Gefahrengut Transporte

Gefahrgut-Transporte-Verordnung-Straße

Ein paar Stichpunkte für Euch

zum Erlernen und Üben (Pauken) der Gefahrengut-Verordnung im Straßenverkehr.

Hier werdet Ihr die unterschiedlichsten Stoffe im Gefahrenbereich kennen lernen, auch die Ferifizierungen und Gefahren-Klassen sind dabei.

Bei solchen Ladungen ist immer und auch vor der Beladung der Zustand und die Verpackung zu kontrollieren. Auch die Paletten und die ggf. Fässer und Pckungen oder/und Kartonagen dürfen keine/niemals irgendwelche Lecks oder Löcher enthalten.

Die Umwelt und die Menschheit wird es Dir Danken.

Aber auch so sind dennoch immer Probleme und Nachwirkungen auszuschliessen. Jeder Fahrer oder Transporteur MUSS und SOLLTE IMMER die Ware kontrollieren.

Denn auch bei etwaigen Kontrollen mit gewisser Bemängelung am Fahrtzeug, der Ladung oder/und Sicherung ist immer der Fahrer der DUMME…

ADR-Bescheinigung

Sie kann bei ausgewählten Schulungsveranstaltern durch Teilnahme an einem Lehrgang erworben werden. Durch die Teilnahme an einem Basiskurs (3 Tage) und einer anschließenden Prüfung wird bei Bestehen eine Bescheinigung mit fünfjähriger Gültigkeit ausgestellt. Diese Prüfung umfasst 30 Fragen, dennoch dürfen maximal 5 Fragen falsch beantwortet werden. Um die Bescheinigung zu verlängern, muss innerhalb des letzten Gültigkeitsjahres eine Fortbildungsschulung (1 1/2 Tage) besucht, und die anschließende IHK-Prüfung bestanden werden.

In Deutschland werden diese Prüfungen von der zuständigen Deutschen Industrie- und Handelskammer (IHK) abgenommen.

Auch in Österreich sind es zertifizierte Stellen, wie das Wirtschaftsförderungsinstitut oder das Berufsförderungsinstitut, die sowohl die Ausbildung als auch die Prüfungen abnehmen. Für die Klasse Sieben wird diese auch in der Strahlenschutzakademie im AIT in Seibersdorf durchgeführt.

In der Schweiz bieten mehrere Organisationen der Transportbranche Schulungen für Gefahrguttransporte auf der Straße an. Die Aufsicht über Kurse und Prüfungen sowie das Ausstellen der ADR-Schulungsbescheinigungen wird im Auftrag des Bundes und der Kantone von der Vereinigung der Strassenverkehrsämter wahrgenommen.

Gefahrengut Transporte 

=== Gefahrgutverordnung Straße (GGVS) ===
Die letzte Neubekanntmachung der “’Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung gefährlicher Güter auf Straßen (Gefahrgutverordnung Straße – GGVS)“‘ datiert auf den 22. Dezember 1998 (BGBl. I S. 3993, ber. 1999 I S. 649). Eine erste „Verordnung über den Schutz vor Schäden durch die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße” stammte vom 23. Juli 1970 (BGBl. I S. 1133). Die GGVS wurde dann von der GGVSE abgelöst.

Gefahrengut Transporte

 

(Aus Wikipedia, die freie Enzyklopädie)

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen